Bockstation Geschlossen

Nach dem Termin mit Vertretern der Stadt Arnsberg an der Bockstation ist die Nutzung als Jugendeinrichtung o.ä. vorerst untersagt und der Wasseranschluss abgestellt worden. Es liegen zum einen Mängel an der Abwassergrube vor. Da das Haus nicht an einen Kanal angeschlossen ist muss das Abwasser in eine Sammelgrube geleitet werden. Die bestehende Anlage ist nicht mehr reparabel und muss vollständig zurückgebaut werden. Als Ersatz muss eine neue Grube installiert werden.

Weiter liegen auch noch Mängel am Gebäude selbst vor. Unter anderem sind die Fenster im 1.OG sind zu klein und müssen ersetzt werden. Die Elektrik muss fachmännisch überprüft und ggf. teilweise erneuert werden. Eine Rauchwarnanlage muss installiert werden.

Der Fußboden im 1.OG und die Sanitären Anlagen sind ebenfalls sanierungsbedürftig, auch wenn das nicht explizit gefordert wurde.

Das Haus ist nicht baufällig die Statik wurde bereits überprüft. Es ist möglich die vorliegenden Mängel zu beheben, dazu ist allerdings finanzielle Unterstützung erforderlich. Wie hoch die Kosten sein werden ist noch unklar, jedoch wird die Erneuerung der Abwassergrube erheblich kostenintensiver sein als die Mängel im Haus.

Für die durchzuführenden Arbeiten ist ein entsprechender Bauantrag zu stellen und diese dürfen nur zum Teil in Eigenleistung durchgeführt werden, da ein Unternehmen welches Garantie auf die durchgeführten Arbeiten gibt gefordert wird. Deshalb sind wir bereits mit einem Architekten im gespräch.