Überblick über die Baumaßnahmen

von DPSG Admin

Trotz Corona konnten bisher einige Maßnahmen an der Bockstation fertiggestellt werden.

Abschluss des Genehmigungsverfahrens

  • Stellen eines Bauantrages mit Unterstützung durch Dipl.- Ing.- Konrad Wiesenthal
  • Anzeige über den Baubeginn mit Nennung der staatlich anerkannten Sachverständigen für Brandschutz und Standsicherheit

Entwässerung:

  • Abwasser
    • Einbau und Anschluss des Sammelbehälters mit Unterstützung durch Herrn Theine
    • Dichtheitsprüfung aller abwasserführenden Leitungen mit Unterstützung der Fa. Jürgen Bock Kanaltechnik
    • Montage eines Füllstandssensors
  • Regenwasser
    • Herstellung der Regenwassereinleitung in die Ruhr gemäß Genehmigung der unteren Wasserbehörde
    • Anschluss des Systems an die Dachrinnen

Brandschutz:

  • Erstellen eines Brandschutzkonzeptes mit Unterstützung der Firma Neumann Krex und Partner
  • Errichtung einer außen liegenden Fluchtreppe aus Stahl (anonyme Spende)
    • Erstellen eines statischen Nachweises mit Unterstützung der Firma IfT Statik und Dr.- Ing. H. Bökamp

Heizung Sanitär:

  • Installation einer neuen Heizungstherme mit Unterstützung der Firma Runte GmbH
  • Installation eines Heizkörpers im Roverraum
  • Anschluss einer Spülmaschine
  • Umrüstung der Warmwassergewinnung mit Gastherme als Durchlauferhitzer
  • Installation eines Systems zum Einführen von Wasser in den Heizkreislauf
  • Umrüstung auf Einhebelmischarmaturen im Sanitärbereich und der Küche

Sonstiges

  • Abschluss eines neuen Mietvertrages mit der Stadt Arnsberg.
    • Nutzungsrecht der Zuwegung zur „Alten Bockstation"
    • Gestattung von Übernachtungen für die eigenen und befreundeten Pfadfindergruppen im Rahmen von Gruppentreffen.
  • Fertigung eine Absturzsicherung für den Zugang zum Keller.
  • Erneuerung einer Stütze im Keller mit Unterstützung von Dr. - med. T. Bömer
  • Erneuerung der Fundamente im Eingangsbereich mit Unterstützung von Dr. - med. T. Bömer
  • Einbau einer Fluchttür im 1. OG mit Unterstützung von Dr. - med. T. Bömer
  • Einhausung des Treppenhauses mit Unterstützung von Dr. - med. T. Bömer

 

Folgende Dinge sind noch für die Wiederaufnahme der Nutzung erforderlich:

  • Erneuerung der elektrischen Anlage (Wurde bereits begonnen)
    • Leuchtmittel
    • Leitungen
    • Sicherungskasten
    • Steckdosen/ Lichtschalter
  • Brandschutz (Wird nach Abschluss der o.g. Arbeiten erfolgen)
    • Kennzeichnen der Ausgänge
    • Prüfen / Beschaffen der Feuerlöscher
    • Brandwarnanlage installieren
    • Erstellen und aushängen einer Brandschutzordnung

Zurück