Aktuelles

Lions Cub spendet 2000€

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Spende für die Bockstation

Die Verbundenheitbleibt

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Erste Umbauarbeiten

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Hallo zusammen,
endlich konnten wir mit den ersten Umbauarbeiten an unserem Vereinsheim, besser bekannt als die Bockstation, starten.
Unter anderem haben wir mit dem Fundament im Keller, einer Brandschutzwand für den Wölflingsraum und einem Durchbruch zum Roverraum für einen Fluchtweg bei Feuergefahr begonnen.

Das wichtigste für uns ist, hier den Helfern und den Spendern zu danken! Ohne diese wäre ein Fortbestand der Bockstation nicht möglich und damit würde eine sehr wichtige Stütze innerhalb des Vereins wegbrechen.

Wie ihr sehen könnt, haben wir noch eine Menge Arbeit vor uns. Aber wir gehen zuversichtlich an die Sache heran, sodass wir hoffentlich bald wieder einziehen können.

Bis bald und gut Pfad.

Bockstation soll saniert werden

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Bockstation

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Bei der gestrigen Sitzung des Trägervereins wurde sich für die "kleine Lösung" entschieden. Das bedeutet, dass die alten, genehmigten Auflagen erfüllt werden. Damit ist die Nutzung für Gruppenstunden wieder möglich. Es wird jedoch keine Nutzungsänderung beantragt, d.h. es wird in Zukunft nicht gestattet sein in dem Gebäude zu übernachten. Damit werden nur noch Tagesvermietungen möglich sein. Der Investitionsrahmen beträgt rund 12.000€. Das Geld soll aus Spenden eingenommen werden. Die Baulichen Maßnahmen sind: Brandschutz, Neubau der Abwassergrube, Substanzerhaltende Maßnahmen. Ziel ist es ab Sommer wieder einziehen zu dürfen.
Gründe für diese Entscheidung sind:
- es gibt keine vernünftige Alternative zu diesem Gebäude damit besteht die Gefahr, dass der Stamm ohne dieses Haus auseinanderbrechen kann
- das Haus wird voraussichtlich die nächsten 5 bis 10 Jahre ohne weitere große Investitionen auskommen
- insbesondere die jüngere Generation hat sich für den Erhalt des Gebäudes ausgesprochen.
- die erforderlichen Auflagen für eine Nutzungsänderung, die das Übernachten gestattet sind zu hoch und können nicht bewältigt werden.